Oststeinbek Aktuell, Mai

29.04.2017

Senkung der Kinderbetreuungsbeiträge für Eltern.

Senkung der Kinderbetreuungsbeiträge für Eltern. Die CDU hat im KSJA  den Antrag gestellt, die Kinderbetreuungskosten ab Sommer 2017 für die Krippe und den Elementarbereich um 15 % zu reduzieren und diese Beträge festzuschreiben. Wir halten das bisherige Verfahren, auch die Amortisierung eines Objektes mit in die Kostenermittlung einfließen zu lassen, für nicht mehr praktikabel. Dies führte bisher dazu, dass wir auch im Vergleich mit Nachbarkommunen die Eltern in Oststeinbek erheblich mehr belasten. Wir sind der Meinung, dass unsere gute Finanzsituation es hergibt.
Kinder suchen Ostereier. Die Kinder haben im Eiltempo die Verstecke ausfindig gemacht. Da es allen viel Spaß gemacht hat, planen wir zum gleichen Anlass Ostermontag 2018 um 10.30 Uhr vor dem Rathaus das nächste Eiersuchen.

Landtagswahl am 07. Mai 2017..  Gehen Sie wählen, gerade in der jetzigen Zeit ist die Wahrnehmung des Wahlrechts besonders wichtig.
Für den Wahlbezirk Süd-Stormarn kandidiert für die CDU Lukas Kilian, ein Bürger aus Glinde. Ein, trotz jung an Jahren, erfahrener Politiker mit Sitz im Kreistag und dort Vorsitzender im Verkehrsausschuss. Er wird vorrangig die Belange seines Wahlbezirks im Landtag vertreten im Gegensatz zu dem bisherigen Landtagsabgeordneten Herrn Habersaat, SPD. Dieser hätte mit seiner Stimme die zusätzlichen finanziellen Belastungen durch das neue Finanzausgleichsgesetz für Oststeinbek und den Kreis verhindern bzw. zumindest abmildern können. Er hat die falsche Priorität gewählt, erst Parteiinteressen dann sein Wahlbezirk.

Kilians Vorstellungen, die unseren Ort betreffen sind: Aufbau einer stärkeren Polizeipräsenz, Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung in der heutigen Form, Reduzierung der Kostenbeteiligung für die Eltern bei der Kinderbetreuung und Stärkung der Kommunen in Kompetenz und Finanzen. Lassen sie sich nicht täuschen bezüglich der Gefährdung der Selbständigkeit von Oststeinbek. Der SSW, als Mitglied der Landesregierung,  hat für die nächste Legislaturperiode vor, die Größe von Kommunen so festzulegen, dass Oststeinbek die Selbständigkeit verlieren könnte. Die SPD kommentiert das nicht, die Grünen sind ohnehin für größere Verwaltungseinheiten.