CDU Oststeinbek im Oststeinbek Aktuell April 2016

21.04.2016

OWG und die Bauhof-Verlagerung
Vorwurf: die CDU hätte ohne sachliche Begründung den Ausschuss mit einer Tischvorlage „überrumpelt“. Richtig ist: Der Antrag der CDU wurde fristgerecht bei der Verwaltung eingereicht. Leider wurde die Aufnahme in die Tagesordnung vergessen. Deshalb die Tischvorlage. Gründe für die Verlegung sind. 1. Wir möchten grundsätzlich Gewerbebetriebe aus Wohnbereichen herauslösen. 2. Wir möchten eine attraktive Gestaltung der Ortsmitte von Havighorst mit einer Wohnbebauung incl. eines Mehrzweckraumes für Vereine, Verbände und für Tagungen des Ortsbeirates. 3. Der Bauhof entspricht in seiner heutigen Form nicht den Anforderungen für Unterstellung des Maschinenparks und der Lagerung von Material. 4. Der Ortsbeirat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen. Unser Antrag, Standort und Kosten zu ermitteln, bedeutet noch kein Beschluss für eine Verlagerung. Wo ist da bitte Eile?
In der GV stimmte ein Gemeindevertreter der OWG für unseren Antrag und einer dagegen!? Unser Antrag wurde mit allen restlichen Stimmen der GV angenommen.

Die CDU Oststeinbek trauert um einen besonderen Bürger unseres Ortes.
Am 8. April dieses Jahres verstarb Herr Günther Kuschmierz im Alter von 86 Jahren. Er war seit 1955 im Gemeinderat sowie 20 Jahre Fraktionsvorsitzender der CDU (ab 1965) und in der Zeit von 1978 bis 1982 Bürgervorsteher.
Mit seiner Stimme erreichte die CDU den Zusammenschluss von Havighorst und Oststeinbek zu einer Gemeinde und schaffte damit die Grundlage für die Loslösung vom Amt Glinde und damit die Selbständigkeit der Gemeinde Oststeinbek. Eine besondere Lebensleistung für unseren Ort, die hoffentlich dauerhaft bestehen bleibt.
Sowohl für seine ehrenamtliche Tätigkeit als auch für sein Engagement als Unternehmer (auch Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Beton- und Fertigteilindustrie) erhielt er 1970 das Bundesverdienstkreuz am Bande und 1987 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.
Wir werden sein Wirken dankbar in Ehren halten. Seiner Familie sprechen wir unser Mitgefühl aus.